Malerisch im Schnee - unsere Erstihütte 2010

Malerisch im Schnee - unsere Erstihütte 2010

Am 26.11.2010 um Punkt 16.15 ging der Zug auf die von Streitkultur e.V. einmal im Jahr organisierte Erstihütte. Für 2 ½ Tage lud der Vorstand interessierte Debattierneulinge auf eine Hütte auf der Schwäbischen Alb ein um ihnen ein Intensivtraining anzubieten. Als Trainer in diesem Jahr konnten Pauline Leopold (zweimalige Siegerin des Gutenberg-Cups, Siegerin der ZEIT-Debatte Jena 2009) und Peter Croonenbroeck (Deutscher Meister 2010, Sieger der ZEIT-Debatten in Jena und Wien) gewonnen werden.

Nach einer lustigen Fahrt (Zitat meines diskussionsfreudigen Bus-Nebensitzers: „Ond am Schluss muass eh wiedr dr Schdeirzahlr dofür dr Kopf nahalda!“) bei der die Temperaturen immer niedriger, der Schnee immer höher und das Schwäbisch immer unverständlicher wurde  kam der Trupp bei der kleinen, abgelegenen, verschneiten Hütte an, wo ein Teil der Orga schon Tee und Lebkuchen bereitgestellt hatte und dabei war das Abendessen vorzubereiten. Nachdem die Betten verteilt und die Heizungen aufgedreht waren folgte die Vorstellung des Trainingsplans für den morgigen Tag und ein kleines Kennenlernspielchen. Nach dem Abendessen (es gab ganz klassisch Spaghetti mit Tomatensoße und Salat) folgte schon die 1. Debatte zum Thema „Sollte das Wochenende arbeitsrechtlich den Werktagen angepasst werden?“. Den Abend ausklingen ließen wir mit Wulle, Öttinger und Becks und dem von Anne mitgebrachten „Wehrwolf-Spiel“.

Gemeinsam Kochen und Schlemmen

Gemeinsam Kochen und Schlemmen

Der nächste Tag begann früh, doch zum Glück hatten vereinzelte Vereinsmitglieder die vergangene Nacht zum Tag gemacht, sodass während des Frühstücks genug Diskussionspotenzial vorhanden war um auch den letzten Morgenmuffel aufzuwecken: Wie gelangte ein herren-bzw. damenloses Oberteil unter die Bank des Aufenthaltsraumes? Was war auf dem geheimen Video? Warum ließen sich bestimmte Personen nicht mal durch Dominics penetrantes Gebimmel aufwecken? Wer hatte den vielen Wein getrunken? Und was hatte das Ganze mit einem gewissen „Looping Loui“ zu tun? All zuviel Zeit ließ Trainerin Pauline den Erstis allerdings nicht um diese spannenden Fragen zu beantworten sondern startete gleich in die erste Übungseinheit. Auf dem Plan standen über den gesamten Tag verteilt Übungen zur Argumentation, zur Artikulation, zum Auftreten, insbesondere zur Gestik, und mehrere Debatten. Der Vorstand versorgte die Teilnehmer dazwischen jeweils mit Mittagessen (mit Kräuterbutter überbackenes Baguette mit Salat), Mandarinen, Kaffee und Lebkuchen, Abendessen (Chili con und sin Carne mit Salat) und Glühwein und lauschte mehrere Male neidvoll dem aus dem Trainingsraum klingenden Gelächter. Besonders freudig begrüßten die Teilnehmer den Vorschlag für einen Schneespaziergang. Ausgerüstet mit heißem Pfefferminztee machte sich eine kleine Gruppe auf den Weg, erkundete die umliegenden Waldwege und untersuchte den gefallenen Neuschnee auf  Werf- und Schneebadtauglichkeit.

Trotz des anstrengenden und langen Tages ließen Teilnehmer und Orga es sich nicht nehmen sich bis um 4 Uhr morgens im schnellen Umschreiben und Erraten von Begriffen zu messen und diverse „Wehrwolf“- Runden und von beiden Seiten, bzw. Spielleitern gemachte Fehler bis ins kleinste Detail zu analysieren.

Für den Sonntag waren keine Trainings mehr angesetzt, Teilnehmer und Orga gönnten sich ein paar Stunden Schlaf mehr, frühstückten in aller Ruhe und räumten und putzen anschließend gemeinsam die Hütte. Traditionellerweise endete das Wochenende mit einer Feedbackrunde und dem Versteigern der Restlebensmittel (besonders Simon freute sich über zwei Packungen seiner Lieblingscornflakes für 1,10 Euro; wie man 1,5 kg Hackfleisch innerhalb von 2 Tagen sinnvoll verwertet blieb das Geheimnis des Ersteigerers). Glücklich und etwas müde wurden die am Sonntagmittag in Tübingen abgesetzt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, schön, dass ihr dabei wart, es hat wirklich viel Spaß gemacht mit euch und bei allen Helfern und Organisatoren.

Von Anna Matthes

1 Antwort
  1. Avatar
    Robert sagte:

    Hey hey.
    War wirklich ein tolles Wochenende :)
    Ist es möglich die restlichen Fotos vom Wochenende zu erhalten ?

    lg

    Robert

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.