Das Vorstandsjahr endet. Auf der Mitgliederversammlung gab es wie immer viel zu bereden- außerdem wurde ein neuer Vorstand, Alumnivorstand und eine neue OPD-Regelkommission gewählt.

19:10: Noch einmal stellen sich Melanie, Marius, Maria, Lukas und Sven nebeneinander. Vor dem Rathauskeller posieren die fünf für ein letztes Vorstandsfoto. Hinter ihnen liegt ein Jahr gemeinsame Arbeit: Eine breit angelegte Ersti-Kampagne, drei Turniere, ein PSD, eine neue Homepage und ein neues Workshopangebot. Vor ihnen liegen vielleicht noch 30 Minuten offizielle Amtszeit. Ein bisschen Nostalgie macht sich breit. Der Auslöser der Kamera klicht 8x, dann geht es runter in den Ratskeller.

Das letzte offizielle Foto. Anonyme Mitglieder des Vorstandes wollten das ale Bild von 2017 ersetzen.

19:15: Marius eröffnet die Sitzung. Erfreulich viele Mitglieder sind da. Noch erfreulicher: Unter ihnen ist sogar eine Person (Bea) bereit, freiwillig (!) das Protokoll zu schreiben. Zu Beginn werden einstimmig drei Satzungsänderungen (zu den Rechten der Mitgliederversammlung, der Besetzung von Regelkommissionen und zur Datenverarbeitung) beschlossen. Der alte Vorstand sitzt an der Stirnseite vor den Anwesenden, wie die Richter vor den Angeklagten. Dabei ist die Ausgangslage eher umgekehrt: Die Vorstandsmitlieder müssen Rede und Antwort stehen, was sie das letzte Jahr gemacht haben. Der Reihe nach tragen Marius, Maria, Sven, Lukas und Melanie ihre Berichte vor. Die Zuhörer sind ihnen gnädig: der alte Vorstand wird entlastet. Der Alumnivorstand verteilt sogar kleine Abschiedgeschenke.

20:15: Auch ganz symbolisch räumen „die Alten“ den Posten. Zumindest temporär übernehmen als Versammlungsleiter Leander und Magdalena die Geschicke. Sie führen durch den nun folgenden, wie immer schwierigen Wahlprozess: Vorschläge werden gemacht, Kandidaten vorgestellt und ausgefragt, quälende Entscheidungen getroffen, zweite Wahlgänge gemacht. Am Ende stehen aber Ergebnisse:

  • Der kommende Vorstand bildet sich um Sven als Präsidenten, Chiara als stellv. Vorsitzende, Franziska als Schatzmeisterin, sowie Justus und Anthea als weitere Vorstandsmitglieder.

Der neue Vorstand: Justus, Franzi, Sven, Chiara und Anthea.

  • Rechnungsprüfer werden Melanie und Maren.
  • Über das OPD-Format wachen künftig Lennart, Julius Steen, Konrad, Sven, und Christoph Saß.
  • Den Alumnivorstand bilden Ex-Präsident Marius, sowie Ex-Ex-Präsident Titian und Ex-Ex-Ex-Präsident Lennart.

Wahl- und Auszählmarathon- auch für den frisch gewählten Vorstand.

21:30: Der neue Vorstand übernimmt die Leitung. Inzwischen haben mehrere Leute eine Kleinigkeit gegessen. Die Tagungsordnung liest sich harmlos: „Beratung zur VDCH-MV“ und „Sonstiges“. Dahinter steckt aber noch mal ein echter Marathon: „Wo wollen wir hin?“, „Was müssen wir ändern?“- die ganz großen Fragen stehen zur Debatte. Und weil wir nun einmal ein Debattierverein sind, werden diese gnadenlos bis zum Ende durchdiskutiert. Der neue Vorstand schreibt fleißig mit: Teams, Trainings, Turniervorbereitung- viele neuen Ideen werden ausgearbeitet.

viel Redebedarf

23:00: Was das alles in Zukunft bringen wird, was das Fazit des nächsten Vorstandjahres sein wird- all das bleibt zunächst offen. Nach zwei vollen Debattenlängen macht sich auch in der Streitkultur die Erschöpfung breit. Immerhin: Als die MV schließlich endet, sind alle Ämter besetzt, vier Seiten Protokoll geschrieben und es gibt eine ungefähre Vorstellung, was das nächste Jahr so bringen wird. Fehlt ja nur noch sportlicher Erfolg ;)