Alljährlich bietet Münster Platz für 2 Exotenturniere: Ein Ironman- (Ein-Mann-Teams) und ein Pro-Am-Turnier (Fortgeschrittener und Anfänger im Team). Die Streitkultur war dabei.

 

Schon die Anfahrt begann mit Problemen, als das Streitkultur-Auto im wochenendlichen Schneesturm gefangen wurde. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten begann der Samstag gut für die Tübinger Recken mit vorbildlicher Verpflegung durch Peter, unseren Ex-Tübinger Crash. Zudem wurden Marius und Samuel frühmorgendlich gleich in die Jurierpflicht genommen, da das Finale des am vorherigen Tag stattfindenden Ironmanturniers noch akuten Jurorenmangel hatte.

Nach drei weiteren Runden für die Streitkultur stand fest: Unsere Teams (Maria und Finn / Lennart und Björn) haben den Break ins Finale leider knapp verpasst, dafür mussten Marius und Samuel als Juroren gleich nochmal ran und auch das zweite Finale jurieren. Nach dieser Jurier-Odyssee brauchten wir vor allem eines: Entspannung! Glücklicherweise ist Peter nicht nur voll nett und ein guter Schlafplatzprovider, sondern hat auch das beste Frühstück in ganz VDCH-Land. Durch die vorbildliche Verpflegung fühlten wir uns endlich gestärkt genug uns ein weiteres Mal in das Schneetreiben der Autobahn zu stürzen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.