DDM 2021

Die Deutschsprachige Debattiermeisterschaft
#ComingHome

Nach 18 Jahren ist es mal wieder Zeit, euch für den Saisonhöhepunkt nach Tübingen einzuladen.

Wir wollen rund 200 Studierenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermöglichen, gemeinsam über die Themen unserer Zeit zu debattieren. Und natürlich wollen wir die Deutschsprachigen Debattiermeister krönen!

Die DDM 2021 wird kein normales Turnier. Einerseits stellt die Corona-Pandemie uns vor große Unwägbarkeiten in der Planung. Andererseits haben wir dieses Jahr gleich mehrere Jubiläen, die wir gebührend feiern wollen. Daher werden wir alles daran setzen, euch ein unvergessliches Turnier zu ermöglichen– auch online.

Das Debattieren feiert Geburtstag:

20

Jahre VDCH

30

Jahre Streitkultur

20

Jahre OPD-Format

DDM 2021- Wann und was?

21. - 23. Mai 2021

Freitagabend bis Sonntagabend:

Online-Vorrunden

5. - 6. Juni 2021

wahrsch. Samstagmittag bis Sonntagabend:

Hauptrunden

0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Formeller Rahmen:

  • Format

    Offene Parlamentarische Debatte (OPD)

  • Umfang

    7 Vorrunden, Viertelfinale, Halbfinale, Finale in Deutsch als Fremdsprache, Finale

  • Teamgrenze

    57 Teams (19 Räume)

  • Jurierregelung

    n-1, aber mind. 1 Juror/Club*

    *DaF-Teams sind von dieser Regelung befreit

  • Teilnahmeberechtigung

    • Teilnahmeberechtigung: Teams müssen aus aktiven Mitgliedern desselben Clubs bestehen. Für einen Club aktiv zu sein bedeutet, mind. 5x im letzten Halbjahr (solange man nicht vor kurzem angefangen hat) auf dessen Clubabenden gewesen zu sein, sowie für einen anderen Club in der Saison keine Regionalmeisterschaft und nicht insgesamt mehr Turniere geredet zu haben.
    • Breakberechtigung: Für die Teilnahme an einer KO-Runde muss man entweder immatrikuliert / in Ausbildung / Vergleichbar sein oder unter 30 Jahre alt.
    • Deutsch als Fremdsprache:  zu entnehmen der DaF-Informationsmail vom 1. Mai

    Unsicherheiten und Einzelfälle können mit dem CA-Team geklärt werden.

Warum dabei sein?

Warum teilnehmen?

Unsere Jubiläumsmeisterschaft findet dieses Jahr online statt. Ich weiß, dass diese Notwendigkeit für viele enttäuschend ist; ich finde aber vor Allem, dass diese Möglichkeit ein Grund zur Freude sein sollte. Denn trotz allem treffen wir uns dank viel investierter Arbeit und Mühe auch dieses Jahr im Mai zur DDM – und ich bin fest überzeugt, dass wir uns an dieses Turnier auch zum nächsten Jubiläum noch gut erinnern werden.

Die Online-DDM bedeutet ein Stück Normalität in uns alle sehr belastenden Zeiten. Wie auf Präsenzturnieren erwarten einem mindestens 7 großartige Themen, Debatten und Feedback bei denen man viel mitnehmen kann und anschließend kann man entspannt vom Sofa aus mit alten und neuen Freund*innen aus allen Teilen des deutschsprachigen Raums einen Kaffee trinken. Es ist zwar nicht das Gleiche wie Präsenzturniere, aber trotzdem eine sehr schöne Erfahrung.

Der alte DDM-Teaser

Warum mitmachen bei Deutsch als Fremdsprache?

„Beim Berlin IV 2019 lautete die Motion im Finale “DH, als Angela Merkel, bedauert die 2015 Politik der offenen Tür.” Es war kein einziges deutsches Team im Finale. Die anschließende Diskussion über die deutsche Politik war eine der katastrophalsten falschen und übervereinfachten, die ich je in meinem Leben gehört habe (oder vielleicht würde Merkel doch wirklich eine Zusammenarbeit mit der AfD in Betracht ziehen, was weiß ich). So klingen wir, wenn wir über andere Länder reden, von denen wir eigentlich ziemlich wenig Ahnung haben. DaFler bereichern das Wissen im Verein durch sowohl spezifisches lokales Wissen als auch Meinungen, die außerhalb der deutschen politischen Blase existieren.“

„DaF-Redner*innen sind erfahrungsgemäß unglaublich herzlich und zugleich dankbar, dass sie die Chance erhalten, auf Turnieren mit Muttersprachler*innen anzutreten. Turnierfahrten sind gemeinsam mit DaF-Teams viel aufregender, da man zusammen hofft, bangt und sich über kleinere und größere Erfolge freut.“

„Ich denke, dass es eine der besten Möglichkeiten ist, Freunde zu finden. Besonders in größeren Städten ist es nicht trivial, dass man nur durch sein Studium Leute kennenlernt. In Berlin zum Beispiel machen die Studenten eher ihr eigenes Ding, als dass sie enge Netzwerke durch das Studium bilden (verglichen mit meinem Austauschprogramm in Heidelberg). Durch das Debattieren habe ich meine erste Freundesgruppe in Berlin kennengelernt. Es ist ein Hobby mit vielen interessanten und klugen Leuten mit der Secret Sauce des regelmäßigen Kontakts – es ist, als ob ein Build-a-Friend-Kit direkt an deine Tür geliefert wurde.“

„Man kann durch das Debattieren die deutsche Kultur kennenlernen, weil die Debatte auch ein Teil der deutschen Kultur ist. Aus meiner Erfahrung habe ich deutsche Kultur sogar erstmals durch das Debattieren kennengelernt. Das ist ja für mich eine schöne Erfahrung und Erinnerung, wenn ich eines Tags Deutschland verlasse.“

„DaF fördert dein Studium, ist ein Training für die Verteidigung der Abschlussarbeit und ist auch später beruflich in Deutschland hilfreich.“

Orte

GatherTown

1
2
3
4
1

Direkte Interaktion

Egal ob wichtige Ankündigungen oder das kleine Gespräch unter 4 Augen– alles kein Problem. Ihr begegnet euch (fast) wie im echten Leben.

2

Virtuelle Welten

Unzählige von uns erstellte, einzigartige Orte warten darauf, von euch entdeckt zu werden

3

Direkte Medieneinbidung

Public Viewing? Machbar!

4

Gemeinsame Spiele

Für diejenigen, die die Schachbretter und Frisbees einer Präsenz-DDM nicht missen möchten.

Zoom

Kein Grund, das Rad neu zu erfinden: Die Debatten werden wie auf allen Online-Turnieren über Zoom stattfinden. Damit Reden in HD-Qualität beurteilt werden können.

Bereitet also im Bestfall ein gutes Webcam-Setup vor.

Final-Livestream

Genauere Infos zum Finale werden noch folgen. Aber wir werden es auch ohne Festsaal professionell und würdig aufziehen. Und mit einem Livestream in die Welt senden.

Unsere Jury

Ehrenjury der DDM 2021

Wir sind stolz, Ehrengäste auf der DDM begrüßen zu können. Die Ehrenjury hat traditionell die Aufgabe, die beste Rede des Finals zu küren.

PS: Wir planen aktuell noch, ob/wie sich das Ehrenjury-Konzept in eine Online-DDM integrieren ließe.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Schirmherrin Campus-Debatten

...war von 1992 bis 1996, sowie von 2009 bis 2013 Bundesjustizministerin und gehörte zwischen 1990 und 2013 dem Deutschen Bundestag an. Heute ist sie Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen und Mitglied des Bayrischen Verfassungsgerichtshofes.
© Foto: steh.de

Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt

Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt

Präsident RWI

...ist Präsident des RWI - Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. und zugleich Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik und Angewandte Ökonometrie an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Bis 2020 war er Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (Wirtschaftsweisen).
© Foto: Sven Lorenz/RWI

Ulf Buermeyer

Ulf Buermeyer

"Lage der Nation"

...ist Vorsitzender der Gesellschaft für Freiheitsrechte, einer Nichtregierungsorganisation, die sich dafür einsetzt Grund- und Menschenrechte auszubauen und zu schützen. Als Moderator des Podcasts „Lage der Nation“ kommentiert er außerdem wöchentlich das tagespolitische Geschehen.
© Foto: Daniel Moßbrucker

Weitere Ehrengäste werden bald verkündet!

Chefjury der DDM 2021

Die Chefjury wird uns auf der DDM mit hochwertigen, ausgeglichenen Debattierthemen versorgen.

Sie besteht aus drei sehr erfahrenen Debattierern, die ein ausführliches Bewerbungs- und Feedbackverfahren durchlaufen haben.

Anton Leicht

Anton Leicht

Samuel Scheuer

Samuel Scheuer

Marius Hobbhahn

Marius Hobbhahn

Tab-Team

Das Tabteam unterstützt die Chefjury während des Turniers mit der Setzung der Runden, der Auswertung von Jurierfeedback und der generellen Technik des Tabprogramms.

Marion Seiche

Marion Seiche

Tab
Jannis Limperg

Jannis Limperg

Tab
Elâ Marie Akay

Elâ Marie Akay

Feedback

Unsere Orga

Kernteam

Jan Ehlert

Sabine Wilke

Maria Heitmeier

Clara Schönwald

Chiara Throner

Sven Jentzsch

Sponsoring

PR

Franziska Reichmuth

Constanze Keck

Anthea Waldmann

Sonstige Aufgaben

Wir kriegen Hilfe aus der ganzen Streitkultur: Vom Vorstand & Alumnivorstand über die Alumni bis hin zu den Erstis.

Kontaktiere uns

Unsere Unterstützer

Eine DDM soll ein Event für alle Studierenden sein– unabhängig vom Geldbeutel. Und wir gleichzeitig möchten wir ein Jubiläum bieten, das seinen Namen verdient.

Beides wäre nicht möglich ohne Unterstützer und Partner, denen daher unser ausdrücklicher Dank gilt!

Förderer der Campus-Debatten

Lokale Partner

Sonstige Infos..

Wir werden euch im Wochentakt auf Instagram neue Infos liefern. Diese werden dann auch immer auf dieser Webseite ergänzt.

Es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen!