Europameisterschaft in Tallinn

Dieses Jahr fand die European Universities Debating Championship (oder auch kurz: EUDC) in Tallinn, Estland statt.
Unter den 850 Rednern aus ganz Europa befanden sich auch zwei Abordnungen der Streitkultur, kreativ in A (Maria Heitmeier und Sabine Wilke) und B (Lukas Grundsfeld und Justus Raimann) eingeteilt.
Nach drei Tagen mit insgesamt neun Vorrunden standen beide Teams auf zwölf Punkten, schafften damit jedoch nicht den Einzug in eines der Viertelfinals. Auch unseren beiden Juroren Lennart Lokstein und Marius Hobbhahn gelang der sogenannte „Break“ nicht. 
Am Ende gewann Tel Aviv B in der Kategorie „English as a Second Language“ und Glasgow UU A im „Open Final“.
Trotz des manchmal in nur zu geringen verfügbaren Essens und schwerer Regengüsse war die EUDC 2017 für alle Teilnehmer ein sehr positives und schönes Erlebnis, das mit einer offenen und freundlichen Atmosphäre ziegen kann, wie viel Spaß debattieren (selbst auf Englisch ;) ) machen kann.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.