Die Ersti-Hütte 2015

Vom 06.-08.11 fand dieses Jahr unsere Ersti-Hütte in Reutlingen statt.
25 junge, neugierige und engagierte Debattanten aus verschiedenen Fachbereichen nahmen daran teil. Auch Gäste aus München und Bayreuth hatten den langen Weg auf sich genommen, um das Wochenende mit uns zu verbringen.

Als wir am Freitagabend im idyllisch gelegenen Umweltzentrum Listhof in Reutlingen ankamen, wurden rasch die Betten zugeteilt und gleich ging es los mit Gruppen- und Kennenlernspielen.
Die Spiele und das Kennenlernen haben so viel Spaß gemacht, dass das leckere Abendessen (Curry- Reis mit Hühnchen) während des Spielens eingenommen wurde.
Es entstand eine schöne Atmosphäre und es ergaben sich anregende Gespräche bis in die späten Abendstunden.

Am nächsten Morgen erwartete uns bei Sonnenschein ein leckeres Frühstück auf der großen Hausterrasse. Obwohl es bereits Mitte November war, saßen einige von uns im T-Shirt und mit Sonnenbrille draußen und genossen die letzten spätherbstlichen Sonnenstrahlen.
Nach dieser Entspannung und der ergiebigen Stärkung wurde es Zeit für uns, etwas zu lernen.
Konrad und Lennart boten uns jeweils einen Workshops an.
Sie zeigten uns, wie man die kurze Vorbereitungszeit von 15 Minuten vor einer Debatte am besten nutzen kann, um stabile Argumente auszuarbeiten und eine erfolgreiche Debatte führen zu können.
Dabei konnten wir viel von ihren eigenen Erfahrungen profitieren und erfuhren Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Debatte.
Nach einer kleinen Kaffeepause und einem schönen Spaziergang zum nahegelegenen See, ging es weiter mit dem zweiten Workshop. Dieser befasste sich mit der Rollenerfüllung der einzelnen Redner eines Teams.
Im Anschluss konnten wir unser neu erworbenes Wissen gleich in einer Debatte anwenden. Das Thema dazu lautete „Soll Ungarn aus der EU ausgeschlossen werden?“
Nach dem Abendessen waren wir so motiviert, dass wir gleich noch eine weitere Debatte durchführen wollten. Das Thema lautete „„Sollen Bewerbungen anonymisiert werden, um Gleichberechtigung zu ermöglichen?“.
Die Debatten verliefen spannend und waren sehr lehrreich für alle.

Trotz des anstrengenden Tages ergab sich noch eine Tanzpartys in der Küche mit Glühwein, Bier und selbstgemachten Cocktails bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sonntag schliefen wir alle lang aus und wurden mit einem leckeren Brunch geweckt, den wir wieder sehr gerne auf der Sonnenterasse genossen haben.
Gegen 13 Uhr fuhren wir nach einem tollen und erfolgreichen Wochenende mit neuem Wissen und Motivation für die kommenden Debatten zurück nach Tübingen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.