Schlagwörter

Du bist hier: Home / Aktuelles / Events in Tübingen / Pressemitteilung: 20 Jahre Tübinger Debatte

Pressemitteilung: 20 Jahre Tübinger Debatte

Erstellt von am 03. Dezember 2011 mit einem Kommentar

Der älteste Debattierclub Deutschlands wird 20 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es eine Jubiläumsdebatte mit den Gründern und eine Vereinsmeisterschaft  

1991 gründeten 4 Studierende an der Universität Tübingen die „Tübinger Debatte“ und legten damit den Grundstein für eine neue Debattenkultur. Inzwischen im Verein Streitkultur e.V. organisiert, debattieren seither Studierende aller Fachrichten wöchentlich aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nach festen Regeln.

Zum 20jährigen Jubiläum kommen die Gründer zurück nach Tübingen und treten noch einmal im Redewettstreit an – gegen die Deutschen Meister im Hochschuldebattieren 2010 aus dem Verein. Dabei geht es um das Thema: „Soll der Staat von Religion befreit werden?“. Auch das Publikum darf mitreden: Die Tübinger Debatte enthält traditionell eine offene Aussprache, in der das Publikum den Rednern Fragen stellen oder selbst neue Argumente liefern kann.

Jubiläumsdebatte mit anschließendem Empfang
am Freitag, den 9.12.2011 um 19h00
im Großen Senat, Neue Aula der Universität.
(Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen).

Als Ehrengast erwartet wird der Tübinger Universitäts-Ehrensenator Dr. Asfa-Wossen Asserate, selbst ein Förderer der Kunst der Debatte. Schirmherr des Jubiläums ist der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann: „Debattiervereine vermitteln ihren Mitgliedern die Fähigkeit, den eigenen Standpunkt zu vertreten, ohne seinem Gegenüber dessen Sichtweise abzusprechen“, schreibt er den Tübinger Studierenden ins Jubiläumsstammbuch.

Die Studenten selbst dürfen am Samstag zum rhetorischen Wettstreit antreten: Dann geht es um die offene Vereinsmeisterschaft – 100 Redner und Juroren aus ganz Deutschland reisen an. Den besten Nachwuchsredner zeichnet die Tübinger Universitätsrhetorik dann mit dem Förderpreis Rhetorik aus.

Ein Kommentar

  1. […] dieser letzte Punkt brachte mich zum Nachdenken. In meiner Studienzeit nahm ich sehr aktiv an der Tübinger Debatte und der größten Klappe Tübingens teil. (Hui das ist nun schon über 13 Jahre her!) Viel habe ich […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar