Presse: Tübinger Debatte: Streitkultur feiert Geburtstag

„TÜBINGEN. Am Ende gab es bei der offenen Abstimmung eine klare Verschiebung der rund 70 Publikumsstimmen zugunsten der Contra-Seite. Was bedeutete, dass die Gründerväter der Tübinger Debatte die spannende Debatte gegen die Deutschen Meister von 2010, Peter Croonenbroeck und Philipp Stiel, gewonnen hatten. »Soll der Staat von Religion befreit werden?«, lautete das Thema, das Ansgar Kemmann und Thomas Schwarz im Großen Senat in der Neuen Aula zu verteidigen hatten… “

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.